Moin und herzlich willkommen

Posted on

Hier können Sie dem Wunsch und der Illusion nachgeben, als Außenstehender etwas mehr, etwas intensiver Kunst zu erleben, bevor sie überhaupt öffentlich gemacht wird. Das Atelier ist in seiner langen Geschichte immer noch ein Ort, der mit Klischees behaftet ist. Man vermutet dort die Anfänge des Schöpferischen, das Ringen um die Formen, die Inspiration durch den freiwilligen Rückzug in die Isolation.

Wie viel von diesen Vorstellungen erfüllt werden liegt an den Künstlern selbst, die ihre Ateliers öffnen. Ist es die Atmosphäre der Werkstatt und des Improvisierens, erkennt sich der Besucher als Voyeur oder bleibt er respektvoller Beobachter der ersten Gehversuche, die ein Kunstwerk wagt, um in die Welt der Kunstgeschichte einzugehen. 

Ein treffendes „Künstlerstatements“ stammt von Werner Büttner, der in der typischen Flapsigkeit der 1980ziger Jahre festgestellt hatte:

„DER BETRACHTER KOMMT IMMER ZU SPÄT“

NEU:
Die Tage der offenen Ateliers in Lütjenburg und Umgebung finden
am 14. und 15. August statt. Jeweils von 11 bis 17 Uhr.
Flyer-Download

2 Replies to “Moin und herzlich willkommen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.